Wir wissen, dass alles was kommt auch wieder geht…


Weißt du noch?
Da war uns schon fast wie Sommer. Und die Ärmel! Wie kurz die doch waren.
Und dann hat es geregnet, aber das hat uns nicht gestört, denn Regen ist die Beleuchtung zu unserem Tanz. Wie du gelacht hast! Das waren doch Tränen, aber anders, als die, die ich kannte: So voller Leben. Überhaupt haben wir gelebt, mehr als sonst, ich jedenfalls, gelebt in deinem Lachen, gelebt in deinen Tänzen. Wie ein Geheimnis waren wir.
Und weißt du noch?
Wie wir gelacht haben, während der ganze Saal still war? Weil es uns egal war, ob wir auffallen, weil wir nicht darauf achten, was die Anderen denken. Und wie wir uns bewegt haben! Als wäre da Nichts, was uns stören konnte, so war es ja auch. Dein lachen in meinem, deine Hand in meine, warum auch anders? Schön war es, schön und leicht.
Und weißt du noch?
Die Wörter, die wir getauscht haben, als gäbe es gar keine Anderen? Die Musik, die wir uns geteilt haben? Ein Schritt nach vorne, ein Schritt nach hinten, Walzer im 4/4 Takt. Nicht, weil wir das konnten, sondern weil dir das wollten. Eine Welt gestalten, als wäre es unsere. Ein Schritt zu dir, einer zu mir, ein Kuss zu dir, ein Kuss zu mir. Das Leben? Ja, das Leben ist manchmal böse. Oder ein Arschloch. Aber das war uns in diesen Momenten egal. Wir wollen uns nicht unterkriegen lassen, sondern leben. Und beides: Leben. Leben als Nomen und leben als Verb. Nichts anderes.
Und ich weiß nicht.
Weiß nicht, ob du das liest. Ob es dich berührt. Oder erinnerst. Oder erinnern willst. Aber ich mache es. Ich erinnere mich. Nicht, um dort zu leben, in der Erinnerung, sondern um zu wissen: Das war, das kann sein, so oder ganz anders, Irgendwie. Musik an. Kopf aus. Miss you, heißt es. Miss you.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

2 Antworten zu “Wir wissen, dass alles was kommt auch wieder geht…

  1. Schennüüüü

    Herrlich, wie du die Welt manchmal mit meinen Augen aus betrachtest! So was ähnliches hätte auch von mir kommen können! Echt schön geschrieben….<3 Ich hoffe man sieht sich bald ma wieder! 🙂

  2. anaimwunderland

    Walzer zu Trentemoeller? Etwas experimentell – aber warum nicht.
    Schöner Text, schöne Musik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s