Tik-Tak.


Sekunden.
Tik-Tak.
(Liege im Bett und verbrühe mir die Zunge an Gedanken.)
Minuten.
Tik-Tak.
(Bin aufgestanden und gehe einen Hauch Regen atmen.)
Stunden.
Tik-Tak.
(Wie unendlich lang ist dieser Weg eigentlich noch?)
Tage.
Tik-Tak.
(Ich hätte mir die anderen Schuhe anziehen sollen.)
Wochen.
Tik-Tak.
(Der Regen wird weniger. Du auch.)

Zeit vergeht.
TAK-TIK.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

2 Antworten zu “Tik-Tak.

  1. Manchmal geht man am besten ganz ohne Schuhe … um die bunten Kiesel zu spüren, auch wenn man vorher die eine oder andere Scherbe umrunden muss; Und dann kommt dieses Gefühl von frischer Erdbeermarmelade auf die verbrühte Zunge, ein Kakao aus der Morgenwolke zum Ablöschen und die ersten Farben kehren zurück. Vorsichtig und langsam.

  2. Mili Tant

    Ja, sie kehren zurück. Doch irgendwie vorsichtiger, milder, sanfter, beseelter, besonnener, bescheidener, harmonischer, matter, füllender. Anders. Pastelltöne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s